« »

Zusage – was jetzt?

Geschrieben von Denise Köhler am 21. Januar 2018 um 17:35 Uhr, abgelegt unter Allgemein, Entscheidungshilfen, Erfahrungen
Kein Kommentar | Kommentar schreiben | Kommentare verfolgen

Weg zum Praktikum

Meinen Praktikumsplatz habe ich über ESPA UK gefunden. Auf deren Webseite kann man speziell für Großbritannien Angebote durchsuchen. Dort habe ich mir einen Account erstellt und konnte mich dann auf interessante Stellen beworben. Als ich für die Stelle in Frage kam, wurde ich von Espa zu einem Skype-Interview eingeladen. Von da aus kam ich in die engere Auswahl und bekam eine Einladung zum Gespräch mit der HR-Abteilung und meinem zukünftigen Abteilungsleiter. Nach kaum einer Woche kam dann die Zusage für die Stelle. Das war Ende Juli. Espa kümmerte sich für mich um eine Unterkunft und würde mir in England jederzeit als Ansprechpartner zur Verfügung stehen. Ich war am Anfang noch skeptisch, Espa wollte kein Geld von mir, übernahm aber trotzdem die Kommunikation mit dem Unternehmen, die Unterkunft und die Betreuung. Das Unternehmen wird allerdings vom Arbeitgeber beauftragt passende Praktikanten zu finden. Damit sind sie als Agentur für Studenten absolut empfehlenswert. Als ich dann den Vertrag unterschrieben hatte, begann ich mit den Vorbereitungen. Ich recherchierte über Blackpool und die umliegende Regionen. Blackpool befindet sich im Norden Englands an der Küste, etwa 2 Stunden von Manchester und Liverpool entfernt. Einen Monat vor meiner Abreise bekam ich von Espa eine Willkommenspaket mit Informationen über die Stadt, meine Unterkunft und meinen Weg zur Arbeit. Da mit dem Vermieter abgesprochen ist, dass man frühestens drei Tage vor Start des Praktikums einziehen kann, konnte ich mein Flugtickets erst buchen, als die Wohnung mit Sicherheit feststand.

Tags: , , , , , , , , , ,

The Blackpool Life
headerphoto

Einen Kommentar schreiben

Über mich

Studentin des Informationsmanagement.

IM

Informationsmanagement befasst sich mit der Nutzung, Planung und Steuerung von externen und internen Informationen innerhalb eines Unternehmens oder einer sonstigen Organisation und berücksichtigt dabei Inhalte und die mediale Form. Dabei wird Information als Produktionsfaktor verstanden. Das Management von Informationen hat die Aufgabe, die Verfügbarkeit des Produktionsfaktors Information sicherzustellen und geeignete Mittel zur Erfüllung der Nachfrage nach Informationen anzubieten. Dazu gehören vor allem die Organisation und Pflege von internen betrieblichen sowie öffentlichen und wissenschaftlichen Einrichtungen zur Informationsversorgung. Mehr Informationen